Schule Schloss Stein | Facebook | E-Mail
Altsteiner Verein

Skicup 2011 – Hochmotiviert und ausgebufft vom 05.05.2011

Skicup 2011

96 weitere Fotos in der Fotogalerie Skicup 2011

Doppelt so viele Teilnehmer wie im Vorjahr trafen sich Ende Februar zum zweiten Skicup der Altsteiner. Erkenntnis des Ski-Gipfels: Die Senioren sind zwar nicht mehr die allerschnellsten, aber immer noch für einen Wanderpokal gut.

Der zweite Altsteiner-Skicup begann für einige Altsteiner schon am Vorabend des Rennens bei einer gemütlichen Zusammenkunft im Tegernseer Bräustüberl. Später rückten die Altsteiner und ihre Familien an der Bar des Hotels Bachmair Weissach näher zusammen. Der versierte Barkeeper servierte vorzügliche Drinks – und die Altsteiner bewiesen, dass sie an der Bar gut trainiert sind.

Doch wer ist der beste auf der Piste? Das sollte sich am Samstag zeigen. Der Bus startete bereits um 8.30 Uhr vom Hotel und brachte die Rennläufer direkt zur Talstation der Suttenbergbahn. Das Wetter versprach einen herrlichen Skitag. Als wir oben ankamen, war der Kurs bestens vorbereitet, und die Rennläufer durften die Strecke abrutschen, um die optimale Rennlinie zuerkunden.

Nun kletterte der Adrenalinspiegel und die Nervosität stieg. 10.00 Uhr fiel der Startschuss zum Kinder- und Jugendlauf. Bei einigen kleinen Rennfahrern war der Ehrgeiz groß. Manch anderer musste sich hingegen ein wenig überwinden, um den schnell gesteckten Riesentorlauf zu meistern. Nach den Bambinis folgte der Damen-Skicup: Hochmotivierte Altsteinerinnen traten gegen die amtierenden Steiner Meisterinnen an. Obwohl mehr Altsteinerinnen am Start waren, konnten die Steiner Mädchen das Rennen klar gewinnen und teilten die Plätzeeins bis drei unter sich auf.

Bereits vor dem Herrenlauf ergab sich für die Zuschauer ein sehr heterogenes Starterfeld. Neben Schönwetterskifahreren standen ausgebuffte Rennläufer; neben Rennanzügen sah man Skifahrer in Jeans. Natürlich ließ sich keiner der Starter vom bloßen Anblick eines körperbetonten Rennanzugs beeindrucken, doch irgendwie war klar, dass die Schönwetterskifahrer sich wohl weit hinten am Stockerl anstellen werden müssen.

Vom Start weg konnte man beobachten, dass es die Steiner Jungs den Altsteinern schwer machen werden. Die ersten beiden Plätze wurden sodann auch von den Steinern belegt, und mit ein wenig taktischer Vernunft hätten die Steiner auch den Wanderpokal der Herren mit nach Hause nehmen können, aber einer der Steiner Jungs war dermaßen übermotiviert, dass er in beiden Läufen patzte und somit abgeschlagen den letzten Rang belegte. Die Alsteiner Herren konnten daher mit den Plätzen drei, vier und fünf den Pokal für sich beanspruchen.

Nach dem Rennen trafen wir uns zur Einkehr auf der Bäckeralm. Bei herrlichem Sonnenschein bot sich ein toller Rahmen, um mit den Jungsteinern in Gespräch zu kommen. Nach dem Mittag hatten alle Gelegenheit, sich auf der Piste und später im Spa-Bereich des Hotels zu vergnügen.

Die Abendveranstaltung begann mit einem Empfang in der neu gestalteten Lounge des Hotels auf Einladung von Susanne und Korbinian Kohler. Die Sieger der Kinder und Jugendlichen wurden geehrt. Anschließend war für uns in der Kaminstube eingeheizt. Dort aßen wir köstlich und führten nette Gespräche zwischen Alt- und Jungsteinern, aber natürlich auch unter Altsteinern. Nach dem Essen gab es die Preisverleihung, bei der die eigens für den Altsteiner Skicup von einer Steiner Schülerin gestalteten und in Bronze gegossenen Wanderpokale an die Siegerteams übergeben wurden.

Damit war der offizielle Teil des Skicups beendet und das Feiern ging richtig los. Diesmal durften die Steiner Schüler an der kompletten Veranstaltung teilnehmen, was die Alt- und Jungsteiner gleichermaßen genossen. Die Stimmung war ausgelassen und es gab viele anregende Unterhaltungen bei guten Cocktails und süffigen Bier. Zu später Stunde sind natürlich noch einige Hartgesottene in das Tegernseer Nachtleben aufgebrochen, und so manch einemkonnte man am nächsten Morgen die Anstrengungen des Skicups ansehen.

Es hat sehr viel Spaß gemacht. Und im Übrigen freut sich der Altsteiner Verein, dass einige der leistungsstarken Jungsteiner beim nächsten Skicup – voraussichtlich am 3. März 2012 – das Team der Altsteiner verstärken werden. Zu Eurem bestanden Abitur gratulieren wir hiermit ganz herzlich!

Ein außerordentliches Dankschön gilt Susanne und Korbinian für die hervorragende Verpflegung im Hotel Bachmair Weissach am Tegernsee sowie Jan Hunger für die reibungslose und liebevolle Organisation!

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Satzung und Dokumente | Startseite

© 2009–2018 Altsteiner-Verein